Formen für Fassadenelemente – Eandistip Mechelen

7

Viele Niederländer sehen beim Betrachten der Fotos die niederländische Hauptstadt. Doch das ist weit gefehlt. Die beiden Formen, die wir in Zusammenarbeit mit dem belgischen Unternehmen Verheyen Beton entwickelten und herstellten, waren für Betonelemente der Parkhaus-Fassade Eandistip in Mechelen.

Der architektonische Charakter liegt hier nicht nur in der Form, sondern auch im Aussehen. Dafür wurde für die Betonmischung eine helle Farbzusammensetzung verwendet. Zudem wurde nach dem Gießen ein Teil des Betonelements „ausgewaschen“, was einen hohen Ausführungsgrad der Betonform voraussetzt.

Das Betonprodukt besteht aus 2 oder 3 X-Formen, die beim oberen Träger zusammenkommen. Über diesen Träger wird das Element später mit dem Parkdeck verbunden. Die Elemente werden auf der Baustelle mit Hilfe von Nocken und Aussparungen zusammengefügt. Die Abmessung des größten Elements beträgt dabei 4 × 8 Meter.

Die Form wurde so konzipiert, dass etwa 20 Varianten eines Elements gefertigt werden können. Diese Variationen reichen von Fugen-Details am Formboden über einzelne Aussparungen bis hin zu Längenvariationen im oberen Bereich und einer Anpassung an die Dicke des Trägers. Es gibt auch zwei Ausführungen, bei denen nur die obere Hälfte des „X“ gefertigt wird.

Da die Seitenleisten bei der Entnahme des Produkts aus der Form nicht entfernt werden mussten, reduzierten sich die Handhabungszeit und die Anzahl der Hebevorgänge erheblich. Die Leisten wurden zu diesem Zweck mit Spindeln ausgestattet, mit denen sie nach dem Entnehmen bis zu den Endanschlägen zurückgedreht und die Form so wieder in die richtige Position gebracht werden konnte.

Wollen Sie mehr über dieses Projekt erfahren? Hier erhalten Sie weitere Informationen dazu.

Technische Spezifikationen

Jahr 2021
Projekt
Eandistip Parkhaus
Aufgabenbereiche
Konzept; Fertigung
Haben Sie noch Fragen oder Interesse, mit uns Ihr Projekt umzusetzen?
Nehmen Sie dann Kontakt mit uns auf!
Djurre Lucardie | Sales Manager